Reflexzonentherapie am Fuß

- nach Hanne Marquardt -

Wir verstehen die Füße als Mikrosystem, in dem der ganze Mensch reflektiert ist, zu verstehen in der Formenähnlichkeit eines sitzenden Menschen mit seinem Fuß.
Somit lassen sich alle körperlichen Systeme auf den Fuß übertragen und von dort auch behandeln. Die Wirkung der Methode geht über den Körper hinaus und erfasst ordnend den ganzen Menschen, auch in seiner emotionalen Ebene. Die Fußreflexzonentherapie wirkt ganzheitlich, denn außer den Reflexzonen der Krankheitssymptome wird auch deren Entstehungshintergrund mitbehandelt.

 

Heilpraktikerin Sarah Flößer mit Hanne Marquardt auf einem Vortrag.


 

Wichtige Indikationen:

  • Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur
  • Kopfschmerzen
  • Störungen im Verdauungstrakt
  • Erkrankungen und Belastungen der Nieren und Blase, Inkontinenz
  • Unterleibsbeschwerden, z.B. Menstruationsschmerzen, Prostataleiden
  • Erhöhte Infektanfälligkeit - auch für Kinder gut geeignet
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Allergien
  • Schlafstörungen
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Auch schwer kranke Menschen können durch die RZF Unterstützung finden.